LILIENDESIGN

Die Liebe zur Lilie in ihren facettenreichen Formen begleitet mich schon lange.

Überall begegnet man ihnen - auf Sektflaschen, Eispapier, Blumentöpfen, bei Besichtigungen von Kirchen und Burgen, auf Zäunen usw. Und natürlich auch im Garten.

Doch warum gerade die Lilie? Man muss in die Geschichte eintauchen um die Antwort zu finden:

Lilien in der Heraldik gelten als Symbol der Reinheit und Unschuld. Sie sind Sinnbild der Heiligen Maria und jener Menschen, die sich dem Patronat der Gottesmutter unterstellen (z. B. Könige von Frankreich). In der Dreiteilung der Blüte der heraldischen Lilie symbolisiert sie die Heilige Dreifaltigkeit des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Bis heute gilt die weiße Lilie als Symbol für Reinheit, Mildtätigkeit und Keuschheit, und als Attribut der Jungfrau Maria, die gelbe Sumpf-Schwertlilie als ritterlich – der blau-purpurne Kulturformenkreis der „Ritter-Schwertlilie“ ist in Wappen seltener dargestellt. Die weiße bis bläuliche „Dalmatinische Iris“, die, ebenso wie die Albinoform „Florentiner Schwertlilie“ , als Veilcheniris, Veilchenwurz oder Violwurtz zur Herstellung des Veilchenparfüms genutzt wird, dient als Emblem des Wohlstands und des Reichtums durch Handel.

In der französischen Heraldik ist die Lilie unter dem Namen Fleur-de-Lys oder Fleur-de-Lis . Ab dem 14. Jahrhundert wurde die Lilie so eng mit der Herrschaft über Frankreich in Verbindung gebracht, dass der englische König Eduard III. sein Abzeichen 1340 mit der Lilie schmückte, um seinen Anspruch auf die französische Krone zu bekräftigen. Die drei goldenen Lilien auf blauem Grund blieben die französische königliche Flagge, mit weißem Hintergrund war sie Nationalflagge bis zur französischen Revolution 1789, als sie durch die blau-weiß-rote Trikolore abgelöst wurde.

Begeistert von den verschiedenen Formen begann ich zunächst, alles zu sammeln und zu fotografieren, was die stilisierten Lilien schmückte, bis ich die Idee zu dieser Seite hatte, auf der ich nun, neben besonders stilvollen Liliendarstellungen auch meine eigenen Werke präsentieren möchte.

Ich hoffe Ihr habt beim Anschauen genausoviel Freude, wie ich beim Gestalten...

Eure Birgit